Sie befinden sich hier:

Weichwasseranlage

Jährliche Ersparnis - Beispielrechnung

Mit unserer Beispielrechnung möchten wir Ihnen zeigen, wie viel Geld man jedes Jahr durch die Benutzung einer Weichwasseranlage einsparen kann und warum sich der Einbau bei einer hohen Wasserhärte garantiert lohnt.

Für die folgende Beispielrechnung gehen wir von einem deutschen Durchschnitts-Haushalt mit 4 Personen und einer Wasserhärte um 20°dH aus. Die hierfür passende Enthärtungsanlage ist das Modell URQUELL ecoline 12 Falls Sie das Beispiel für Ihre eigenen Bedürfnisse anpassen möchten, können Sie unsere Auswahltabelle benutzen.

Für den fachgerechten Einbau der Weichwasseranlage empfehlen wir einen Montage-Kit gleich mit zu bestellen. 

 

Einmalige Anschaffungskosten

  • Weichwasseranlage URQUELL ecoline 12: 1664 
  • Montage-Kit: 238 €

Summe der einmaligen Anschaffungskosten: 1902 €

 

Laufende Kosten

  • Salztabletten: ca. 35 € im Jahr

    Die Enthärtungsanlage im Beispiel benötigt ca. 100-120 kg Salz im Jahr, da Sie verbrauchsabhängig oder spätestens ca. alle sechs Tage regeneriert. Man benötigt also ca. 4 Säcke Salz. Ein 25 kg Sack Salz kostet ca. 8 €.
  • Abwasser & Strom: ca. 36 € im Jahr

    Das Abwasser von ca. 6000 l kostet in der Regel ca. 30 €. Der Strom, den die Anlage benötigt (20 KWh im Jahr bei einem Preis von 30 Cent pro KWh), kostet ca. 6 € im Jahr.

Summe der laufenden Kosten: ca. 71 € im Jahr
 (Es fallen also weniger als 5 € für den monatlichen Unterhalt an.)

 

Ersparnisse

Die folgenden Angaben basieren auf Schätzungen und Erfahrungswerten. Um die Ersparnis für Ihren Haushalt zu berechnen empfehlen wir, die Rechnung mit Ihren persönlichen Werten zu wiederholen.

  • Waschmittel: ca. 48 € im Jahr

    Wir gehen davon aus, dass Sie für den im Beispiel gewählten Härtebereich ca. 12 € im Monat für Waschmittel ausgeben. Durch die Verringerung der Wasserhärte auf den Härtebereich weich sparen sie ca. 30-35% an Waschmittel und Weichspüler. Sie brauchen also nur noch ca. 8 € für Waschmittel im Monat. Auf das Jahr gesehen macht das 84 €.
  • Kalkschutzmittel: ca. 48 € im Jahr
    
Kalkschutzmittel können Sie komplett weglassen und sparen somit ca. 4 € im Monat (48 € im Jahr). Ebenso können Sie auf Kalkreiniger verzichten und sparen somit weiter 5 € im Monat (dies entspricht 60 € im Jahr).
  • Energieeinsparung: ca. 160 € im Jahr

    Wenn man davon ausgeht, dass man ca. 800 € im Jahr für Heizkosten mit einem neuen Boiler ausgibt, wären das 160 € ( 20% ) mehr im Jahr bei einer geringen Kalkschicht auf der Heizspirale. Je länger der Boiler dem Kalk ausgesetzt ist und je dicker die Kalkschickt wird, desto mehr Energie benötigt der Boiler um das Wasser zu erhitzen, diese Kosten steigen jährlich an! Somit kann man davon ausgehen, dass man bereits nach 1-2 Jahren um die 160 € Heizkosten im Jahr sparen kann. Durch diesen Effekt ließen sich allein in Deutschland theoretisch mehrere Kraftwerke einsparen!

Summe der Einsparungen: ca. 256 € im Jahr

 

Sie sparen Zeit, bares Geld und schonen die Umwelt


Einsparung 256 € - Kosten 71 € = jährliche Ersparnis von 185 €

Außerdem sparen Sie sich das Geld für eventuelle Defekte durch Verkalkungen an Ihrem Boiler, Ihrer Waschmaschine, Ihrer Spülmaschine, Ihrer Kaffeemaschine usw. Neben dem Geld, das Sie jedes Jahr einsparen können, sparen Sie sich auch eine Menge Arbeitszeit z.B. zum Putzen der Dusche oder Entkalken der Kaffeemaschine.

FAZIT
Eine Weichwasseranlage lohnt sich!
 Die Amortisationszeit einer URQUELL ecoline 12 Weichwasseranlage beträgt somit etwa ca. 8 Jahre. Nach dieser Zeit haben Sie die Anschaffungskosten der Enthärtungsanlage eingespart, die weiteren Ersparnisse bleiben in Ihrer Tasche.

Zurück